Des bin i

Servus mitnanda,

i bin d´  Sandy, abstammend ausm wunderscheena Niederbayern.

Ausgeflippt, mit vui Humor und nimmt koa Blatt vor dem Mund beschreibt mi wohl am besten.

kleine Historie

 

2012: Üben im nähen von Tracht und Glupperl zum Eigengebrauch

2014: Anmeldung des Kleingewerbes SandyArt6

2017: Namensgebung: SandyArt6, Haserl Manufaktur und Glupperlmanufaktur

2019: VHS Nähkurse für Tracht und Kinderbekleidung

2020: Neue Sparte Baby-Haserl: Baby- und Kinderbekleidung handmade


Sche das mei Seitn gfuna habts

 

Basteln, nähen, malen zählen schon immer zu meinen Hobbys, den:

  •  Wände sind wohl die größte Leinwand die es gibt
  • Basteln kann man immer, gut das es 4 Jahreszeiten gibt
  • "Stangendirndl" hat jeder, und ein selbstgenähtes ist halt ein Unikat
  • Namensglubberl mit viel Liebe zum Detail  sind halt einfach ein Must-have

Darum hab ich es gewagt und mein eigenes kleines Unternehmen gegründet.

 

2012 habe ich mein erstes eigenes Dirndl genäht, was nicht perfekt war, da ich keine gelernte Schneiderin bin.  Ich kann nur sagen: learning-by-doing, again and again. Aber dieser Lernprozess hat soviel Spaß gemacht dass es einfach eines meiner liebsten Hobbys geworden ist. Doch irgendwann hat man selber genug Dirndl und will aber trotzdem nähen. Da hilft nur eines: Gewerbe anmelden um für andre nähen zu dürfen.

 

Um die Freude am nähen zu teilen, habe ich 2019 begonnen VHS Kurse zu unterrichten für Tracht und Kinderbekleidung. Ich liebe es einfach neue Menschen, und alte Bekannte zu treffen und mit Gleichgesinnten dieses Hobby zu erleben.

 

Da ich total vernarrt in meine Nichte bin, habe ich für sie viele Babysachen genäht und musste, wie bei den Dirndl feststellen, es macht so viel Spass, aber irgendwann ist auch der Schrank voll. Warum nicht nähen für andere? Gesagt, getan: diesen Plan 2020 umgesetzt. Sehr am Herzen liegt mir dabei Kleidung für Frühchen, den die gibt es schlecht zu kaufen. Und ihr glaubt nicht was sich aus so manchen schönen Stoffresten noch zaubern lässt.

 

Da ich ein Fan von Fahnenweihen und Volksfesten bin habe ich 2014 mit den Glupperln begonnen. Den was gibt es schöneres  und passenderes zur Tracht :) Und es geht einem das Herz auf wenn man jemanden mit seiner gemachtn Klammerl rumlaufen sieht. Und diese kleinen Holzteilchen mit Liebe anzumalen empfinde ich als sehr beruhigend zum Arbeitsalltag. Darum habe ich 2017 das ganze Glupperlmanufaktur getauft.

Den Manus= von Hand 

und Faktur =kleine Fabrik, da Glupperl wie am Fließband laufen.

Massenproduktion ist für mich kein Problem und macht mir Spass.

 

Und am schönsten finde ich es mit euch diese Leidenschaft zu teilen, mit glücklichen Brautpaaren, strahlenden Kindern und zufriedenen Kunden.

 

Immer wieder bekomme ich positive Posts und Feedback meiner Kunden /innen, was mich natürlich immer noch sehr freut.

 

Auch nehme ich gerne konstruktive Kritik und Vorschläge entgegen, den auch ich bin nicht fehlerfrei, lernbereit und offen für Neues. Und wie heißt es so schön: wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein

 

Viel Spaß und bleibts wias sads,

eure   Sandy